Die Rasse Hereford zeichnet sich gegenüber den anderen Rassen besonders in ihrer Gutmütigkeit, Mütterlichkeit, Robustheit und Leichtkalbigkeit aus.

Sie sind sehr gut geeignet zur ganzjährigen Freilandhaltung und sind genügsam in extensiver Haltung. Auch intensiv gehalten, bekommen sie sehr gute Mastergebnisse, auch hinsichtlich der Fleischqualität.
Die täglichen Zunahmen der Kälber variieren zwischen 900 und 1500 g. Das Fleisch besitzt durch seine Marmorierung eine besondere Zartheit und Feinfaserigkeit.

 >Zusammengefasst<

Hereford zeichnen sich aus durch:

·         Ausgeprägte Mütterlichkeit

·         Robustheit

·         Ruhiges Wesen / Friedfertigkeit

·         Anpassungsfähigkeit und Genügsamkeit

·         Außerordentliche Tageszunahmen bei extensiver Grundfütterung, gute      Rauhfutterverwerter

·         Leichtkalbigkeit

·         Hornlosigkeit (Genetik: polled)

·         Hohe Lebenserwartung

 

·         Beste Fleischqualität:
feinfaserig - gut marmoriert - aromatisch